Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG e.V. findest du hier.

Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

EUR 0,00
zum Warenkorb

DLRG Einsatzberichte

Einsatz Ertrinkungsunfall (Fr 23.07.2021)
Ertrinkungsunfall Iznang

Einsatz von:
Bez. Bodensee-Konstanz e.V.
Einsatzart:
Ertrinkungsunfall
Einsatztyp:
WRD mobil
Einsatztag:
23.07.2021 - 23.07.2021
Alarmierung:
Alarmierung per Leitstelle
am 23.07.2021 um 18:33 Uhr
Einsatzende:
23.07.2021 um 19:30 Uhr
Einsatzregion:
Untersee-Zeller See
Einsatzort:
Iznang
eingetroffen um 18:37 Uhr
Einsatzauftrag:


Rettung der Person

Einsatzgrund:

Ertrinkungsunfall Iznang

Eingesetzte Kräfte
1/0/25/26
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 3 Bootsführer
  • 6 Einsatztaucher
  • 16 Wasserretter
Eingesetzte Einsatzmittel
  • Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Bodman 82/91/1
  • Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Konstanz 85/91-1 - KN WR-921
  • Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Bodensee-Konstanz 80/10/1
  • Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) - Notarzt
  • Rettungsboot (RTB) - Pelikan Moos 94/94/1
  • Rettungsboot (RTB) - Pelikan Radolfzell 93/94/1
  • Rettungsboot (RTB) - Pelikan Radolfzell 93/94/2
  • Rettungswagen (RTW) - RTW
  • sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Pelikan Moos 94/93/1
  • sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Wasserschutzpolizei

  • Kurzbericht:


    Über die Notrufsäule in Iznang wird die Leitstelle über einen Ertrinkungsunfall informiert. Die Leitstelle alarmiert daraufhin die DLRG Boote Radolfzell, Moos und Allensbach, die Einsatztaucher Konstanz und Bodman, die Einsatzleitung, die Wasserschutzpolizei sowie den Notarzt und Rettungsdienst. Ein Rettungshubschrauber ist nicht verfügbar. Die Einsatzleitung fordert die Drohneneinheit des Landkreises an, die Einsatztaucher bekommen die Anweisung, über Land anzufahren. Kurz nach Alarmierung rücken die Einheiten Richtung Iznang aus. 4 Minuten nach Alarmierung.erreicht das DLRG Boot Radolfzell 1 die Einsatzstelle. Ein Schwimmer bekam ca. 50 Meter vom Ufer entfernt Probleme und tauchte mehrmals für kurze Zeit ins Wasser ein. Anwesende Personen beobachteten dies und eilten dem Mann zur Hilfe und zogen diesen ans Ufer. Beim Eintreffen des Bootes Radolfzell befand sich die Person bereits im flachen Wasser. Die Bootsmannschaft unterstützt das an Land bringen der Person und beginnt mit der Notfallversorgung. Die Person ist bedingt ansprechbar. Weitere Kräfte der eintreffenden Boote aus Radolfzell und Moos unterstützen dabei. Die anfahrenden Einsatztaucher können den Einsatz abbrechen. Nach dem Eintreffen des Notarztes wird die Person durch diesen weiter versorgt und später durch den eintreffenden RTW ins KH gefahren. Daraufhin Einsatzende für alle DLRG Einheiten und Rückfahrt zu den Standorten.

    Diese Website benutzt Cookies.

    Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

    Wesentlich

    Statistik

    Marketing